Trockenhose

Trockenhose

Schweizer Schoeller Stoff, wasserdicht atmungsaktiv, 3 Lagen Material mit Latexmanschetten an den Beinen, wasserdicht Tasche, innen Neopren am Rücken für Komfort und Isolation, Kundenlogodruck auf Tasche, Verstärkung gegen Abrieb an den Knien und Rücken. Optimal zum Sitzen im Kajak oder Surfen, Wasserski, Rafting, Jetski und viele weiteren Sportarten!

 

There are many FAQs about what is better for SUP - Neos or drysuits in the web - and I think it is important to bring some infos that help to find YOUR right product.
First we from Supskin are happy that drysuits come in fashion for SUP finally. The quality of drysuit brands has improved a lot lately. But if you start asking for advice lots of people will share their personal experience about the RIGHT product to buy.
But be aware- most people don´t know much about the details that make THE difference. 99% of users ...

 

SUP Alps Trophy Wolfgangsee 2015: Ergebnisse – Neues Rennformat, alte Sieger

Die SUP Alps Trophy feierte ein Debut mit neuem Kurs (viele Bojen, Beachrun, Jokerboje), die drei Erstplatzierten bei den Herren gingen in gleicher Reihenfolge wie bereits am Kalterer See durchs Ziel.

Heiße Diskussionen, als Veranstalter Wolfgang Leeb schon Tage vor dem Lake Crossing im Facebook die neue Strecke veröffentlichte. Ein M-Kurs, der mit kurzem Beachrun – raus aus dem Wasser, rum um einen Baum, wieder rein ins Wasser und weiter – sowie einer Joker-Boje, die ...

 

SUPSKIN Trockenanzug Langzeittest - SUPsafari

 

The goal is to reach Cherbourg (FRA) from Weymouth (UK) – 94 km – in less than 9 hours with only 6 rowers.

A team of visually-impaired and full visioned athletes tries to achieve a new record.

 

“superleicht und atmungsaktiv” … “Nach vielen Tests mit Peter Bartl – dem Top Paddler in Deutschland, entwickelt worden und jetzt serienreif!” – Malte Büchler von Choppy Water spricht über SUPSKIN Anzüge und deren Eigenschaften!

 

Eine ungewöhnliche Reise auf einem Surfbrett quer über die Alpen. In 7 Tagen 650km stehend auf einem iSUP. Zu Fuß und per Roller hinab aus den Schweizer Alpen auf 2.000m bis ans Meer. Verrückt, spannend, aufregend allemal.

 

Über uns

Infiziert mit dem SUP Virus wollten wir vielen Interessierten die Faszination dieser Sportart vermitteln und die Möglichkeiten bieten, selbst mit einem SUP Brett über das Wasser zu gleiten.
Bald aber erkannten wir, dass eine Sommersaison, die in unseren Breiten meist nicht länger als drei Monate dauert zu kurz ist, um ein SUP Center gewinnbringend zu führen. Zu wetterabhängig waren die Buchungen. So begannen wir geeignete Bekleidung zu suchen, die unsere Saison verlängern würde.

 

Mr. SUP-Crossing, Bart de Zwart, kam eben zurück von seiner SUP-Expedition in der Arktis. Eigentlich wollte er ja von Kanada nach Grönland paddeln (Wir haben darüber berichtet) musste aber auf Grund des Wetters seine Pläne kurzfristig ändern. So erkundete er die Küste Grönlands wie immer auf eigene Faust und kam zurück mit unglaublichen Bildern und einer tollen Geschichte. Aber lassen wir ihn hier gleich selber zu Wort kommen.